Fandom


Gute Wünsche - schlechte Wünsche ist die 22. Episode der 4. Staffel und die 102. von Cosmo und Wanda - Wenn Elfen helfen.

Handlung Bearbeiten

Timmy wünscht sich eine Turbo-Käse-Laufhose. Wanda hält das für einen doofen Wunsch. Cosmo meint, dass sie das schon die ganze Woche sagt und es meistens nicht zu trifft. Sie erinnert ihn aber an ein paar doofe Wünsche. Nach all dem wäre es wieder Zeit für einen tollen Wunsch. Timmy startet die Käsehose, doch die rennt mit Timmy durch die Wand und auf den Baum zu. Timmy springt ab. Gerade rechtzeitig, denn kurz danach explodiert die Hose. Das ist nun schon der vierte doofe Wunsch in dieser Woche. Timmy wünscht sich, dass er diese Serie beenden könnte. Gerade jetzt erscheint ein magischer Fernseher. Jean-Claude kündigt an, dass die Wunschwerker eine doofe Wünsche-Serie beenden können und zum Beispiel in nur fünf Tagen aus einem gewünschten feuerspeienden Drachen eine freundliche Schoßechse, die Pfefferminz-Aroma versprüht. Timmy will dort nicht hin, doch Jean-Claude packt ihn und zieht Timmy zu den Wunschwerkern.

Dort spricht er mit H.P., dem Oberkobold, der die Elfenwelt unterwerfen wollte. Der Oberkobold stellt aber klar, dass er die Elfenwelt nicht mehr übernehmen will. Er will, dass Timmy einen Vertrag unterschreibt, damit sie endlich anfangen können. Wanda warnt davor. Der Oberkobold meint aber, dass sein Geschäftspartner Jean-Claude van Ramme sie überzeugen könnte und zaubert ihn her. Dieser befiehlt Timmy, dass er den Vertrag unterschreiben soll. Also unterschreibt Timmy den Vertrag. Der Oberkobold erklärt, dass Timmy in den nächsten fünf Tagen keine doofen Wünsche machen darf, dann wäre die Serie an schlechten Wünschen vorbei. Er legt Cosmo und Wanda ein Halsband an und sagt, dass sonst etwas passieren wird.

Zu Hause wünscht sich Timmy, dass die Amöben größer wären, damit er sie zählen kann. Da das aber ein doofer Wunsch ist, bekommen Cosmo und Wanda einen Stromschlag. Schnell macht Timmy es wieder rückgängig. Der Oberkobold zaubert sich her und erklärt, dass Cosmo und Wanda bei jedem doofen Wunsch starke Stromschläge bekommen, die bei jedem doofen Wunsch stärker werden. Timmy wünscht sich nun, dass seine Elfen keine Halsbänder mehr tragen würden. Das geht jedoch nicht, denn das verstößt gegen den Vertrag, den Timmy unterschrieben hat. Wenn Timmy sich nicht an den Vertrag hält, werden seine Elfen durch Kobolde ersetzt. Er muss also fünf Tage ohne doofen Wunsch auskommen.

Das schafft er allerdings nicht, denn er wünscht sich, dass Schweine fliegen könnten und tote Piraten als Geister wieder auferstehen, damit sie ihm eine Piratengeschichte erzählen. Leider greifen die nun Dimmsdale an. Danach wünscht er sich, dass es Katzen und Hunde regnet.

Wieder bei den Wunschwerkern sagt Timmy, dass er sich gar nichts mehr wünschen wird, bis die fünf Tage vorbei sind. Leider verstößt auch das gegen den Vertrag und Timmys Elfen würden durch Kobolde ersetzt werden. Der Oberkobold zeigt nun das Symbol für die höchste Stufe der Halsbänder: Ein Totenkopf! Er gibt Timmy eine Liste mit nicht doofen Wünschen. Timmy soll sich wünschen, dass die Elfenwelt von Kobolden regiert wird.

Zu Hause weiß Timmy nicht, was er jetzt machen soll. Wütend kickt er einen Ball weg und trifft dabei Cosmo. Er erklärt Timmy, dass, wenn er einen doofen und sinnlosen Wunsch macht, der zugleich auch schlau und sinnvoll ist, der Vertrag aufgelöst werden muss.

Bei den Wunschwerkern wünscht er sich nun, dass Cosmo und Wanda ab sofort aus Gummi wären. Der Oberkobold hält das für einen doofen Wunsch und wählt das Totenkopf-Zeichen aus, doch es passiert nichts, da Gummi ja Strom nicht weiterleitet. Da dieser Wunsch sinnvoll und gleichzeitig sinnlos ist, muss der Oberkobold Timmy aus dem Vertrag entlassen. Er will aber vorher noch seinen Geschäftspartner Jean-Claude fragen, was dieser dazu sagt. Dem ist das egal. Jean-Claude wird Timmys Zauberpaten in Kobolde verwandeln. Cosmo findet nun jedoch heraus, dass das gar nicht der echte Jean-Claude ist, sondern ein von Sanderson gesteuerter Roboter. Timmy will, dass der echte Jean-Claude hier ist. Cosmo und Wanda erfüllen ihm den Wunsch und bringen Jean-Claude her. Der zerstört den Roboter und zaubert Cosmo und Wanda wieder zurück. Er stellt klar, dass er den Kobolden nicht hilft und dass Elfen Wünsche erfüllen, die Spaß machen. Timmy sagt aber auch, dass die Kobolde ihm die doofen Wünsche abgewöhnt haben. Jean-Claude fragt ihn jedoch, ob er nicht doch noch einen doofen Wunsch für die Kobolde übrig hat. Und den hat er. Timmy lässt sie auf Amöbengröße schrumpfen!

Charaktere / Sprecher Bearbeiten

Charakter Sprecher Deutsch Sprecher Englisch
Timmy Turner Hannes Maurer Tara Strong
Cosmo Norman Matt Daran Norris
Wanda Ilya Welter Susanne Blakeslee
Trixie Tang - -
Jean-Claude van Ramme Volker Wolf Daran Norris
Oberkobold ? Ben Stein
Geisterpirat ? Jim Ward
Sanderson ? Ben Stein

Erster Auftritt Bearbeiten

  • Geisterpirat

Orte und Häuser Bearbeiten

Trivia und Fehler Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.